Zwischen den Jahren

Jetzt schneit es doch noch. Richtig heftig. Und eisig kalt ist es draußen. Wie oft hätte ich mich in den letzten Jahren mit „Winter zwischen den Jahren“ zufrieden gegeben, wenn er zu Weihnachten selbst schon schiere Utopie geworden ist? Zumindest bei uns am Oberrhein. Aber auch zwischen den Jahren war Winter in den letzten Jahren ein eher rares Gut. Ich gebe mich keiner Illusion hin, dass das jetzt länger anhält. Umso mehr genieße ich diesen Moment, der mich an einen Tag in meiner Kindheit erinnert; draußen Schnee, der Baum ist beleuchtet (damals mit echten Kerzen), Räucherkerzen rauchen und im Fernsehen läuft die Vierschanzentournee. Genauso erlebe ich das heute. Gut: die Räucherkerze habe ich der Perfektion des Moments wegen gerade erst angemacht und ich habe noch eine Tasse Kaffee hier stehen. Als Kind habe ich ja keinen Kaffee getrunken. Ja klar. Die Kerzen sind LEDs gewichen. Aber trotzdem. Ein für mich denkwürdiger Moment.

Einen guten Rutsch allen Weihnachtsfans und ein gesundes neues Jahr 2015