Weihnachtsbaumidylle 2017

Es ist der 3. Advent und eine Woche vor Weihnachten. Mittlerweile steht leider fest (mit kleiner Unsicherheit), dass das Weihnachtswetter 2017 für Flachländer ohne Schnee stattfinden wird. Das berüchtigte Weihnachtstauwetter wird wohl wieder seinem Namen alle Ehre machen. Zwar wird es zum Glück nicht frühlingshaft warm, wie es in den vergangenen Jahren auch ab und zu vorkam. Aber es reicht, um weiße Weihnachten in die höheren Berglagen zu verbannen.

Und deshalb freue ich mich besonders, dass ich gestern meinen Weihnachtsbaum aus dem verschneiten Wald holen durfte. Wenngleich der Wald natürlich eine Plantage war. Aber egal, viele Tannen sind für mich ein Tannenwald. Opa, Enkel, Vater und Onkel zogen gemeinsam los und erlebten auf diese Weise einen gemeinsamen Moment der Idylle, den man nicht oft – und vor allem – in dieser Konstellation (mit Schnee) vielleicht nie wieder erlebt. Schön war’s.

Idylle im Winterwald